Echtholzstufen

Massivholzrenovierung sehr langlebig

Massivholztreppen bei Treppen Pichert Wittenberg Diesen Treppenbelag kann man ohne Probleme von Zeit zu Zeit renovieren, denn die oberste Schicht kann bis zur Nutverbindung immer wieder abgeschliffen und somit ständig aufgefrischt oder aufgewertet werden. Die Oberfläche eines Parketts aus Massivholz muss nach dem Verlegen immer bearbeitet werden. Das bedeutet, es ist notwendig, den Belag mit einer Lackierung zu versiegeln oder ihn zu ölen. Beide Möglichkeiten haben ihre Stärken und Schwächen sind aber, wenn sie fachmännisch ausgeführt wurden, gütemäßig gleichauf.

Beim Einsatz von Massivholz kommt es besonders darauf an, dass hochklassige Hölzer zum Einsatz kommen, denn abhängig von der verwendeten Holzart ändert sich nicht nur das Aussehen, sondern in erster Linie weichen unterschiedliche Holzarten in ihrem Aufbau und ihrer Stabilität voneinander ab. Diese Auskunft ist übrigens auch von Nutzen, wenn man in Erfahrung bringen will, wie lange das Holz abgelagert worden ist. Der Rohstoff Holz muss zuerst eine bestimmte Lagerzeit hinter sich bringen, bevor er zu einem Massivparkett veredelt werden darf, da Holz ein natürliches Produkt ist und auch nach dem Fällen weiter arbeitet. Damit man Freude am neuen Belag aus Massivholz hat, sollte dieser Punkt bei der Anschaffung eine wichtige Rolle spielen.

Im direkten Vergleich zu anderen Treppenbelägen ist Massivparkett relativ kostenintensiv, allerdings muss dabei die qualitative Hochklassigkeit und die extreme Langlebigkeit dieses Produktes Beachtung finden.


  • Classic Style

    Elegance Syle

    Doppelt Profiliert

Kontaktieren Sie uns!

Treppen Pichert

Kontakt